GermanEnglishDanishTurkishRussianArabicPolish


Technik und EDV

Elektronische und computergestützte individuelle Hilfsmittel werden von vielen Schülerinnen und Schülern mit Sehbehinderung oder Blindheit im schulischen und häuslichen Bereich eingesetzt. Neben stationären Geräten gibt es ein vielfältiges Angebot an mobilen Endgeräten, die aufgrund ihrer Möglichkeiten und ihrer geringen Größe flexibel einsetzbar sind.

Häufig handelt es sich um einen (mobilen) Computer, der um spezifische Hardware, wie Braillezeile oder eine Kamera für den Nah- und Fernbereich, erweitert wird. Bei Bedarf können die Anlagen um eine Vergrößerungssoftware und eine Sprachausgabe ergänzt werden. Als besonders mobile Lösungen kommen dabei auch zunehmend Tablets und Smartphones zum Einsatz, die sich mit spezifischen Apps und zusätzlicher Hardware kombinieren lassen.

Ein wichtiger Bestandteil der Unterstützung durch das LFS ist die Geräte- und Software-Schulung vor Ort und in speziellen Kursen in Schleswig.


Nach oben