GermanEnglishDanishTurkishRussianArabicPolish


Beitrag vom 11.03.2019

Schnalzend die Welt erkunden

Am Landesförderzentrum Sehen werden sehgeschädigte Kinder und Jugendliche in der Klicksonar-Methode geschult.

Artikel aus der Flensborg Avis vom 08.03.2019


Zwei Schüler der Bruno Lorenzen-Schule
Beitrag vom 30.01.2019

Projekt „von hier an blind“

Beitrag aus der Flensborg Avis vom 29.01.2019

Wenn ein Sinn ausfällt: Schulklassen erhalten beim Projekt »Von hier an blind« Einsicht in die Welt der Sehbehinderten.

(mehr …)


Beitrag vom 08.01.2018

„Theater in der Peergroup – ein Beitrag zur Inklusion!?“

Erstveröffentlichung in:
Schultheater Nr. 31, Friedrich Verlag GmbH, Seelze

„Über Theaterkurse in einem Förderzentrum für Schülerinnen und Schüler mit Sehschädigung“


Beitrag vom 27.07.2017

„Segeln ohne Sehkraft“

Beitrag auf der-reporter.de vom 26.07.2017 et al.

„Für „Sehende“ kaum vorstellbar: Das Segeln ohne Augenlicht. Vergangene Woche gastierten 15 sehbehinderte, teils erblindete Jugendliche beim Plöner Schüler Ruder- und Segelverein (SRSV).[…]“

Weitere Artikel und Bilder auf folgenden Seiten:


Beitrag vom 09.02.2017

„Jeder kann ein Held sein“

Beitrag aus den Schleswiger Nachrichten vom 09.02.2017

„Der Theater-Kurs am Landesförderzentrum Sehen (LFS) hat 22 Schülerinnen und Schüler aller Schularten vereint, die […] in einem Workshop […] ihr Theaterstück erarbeitet und am Ende des Kurses den tosenden Applaus des Publikums geerntet [haben].“


Beitrag vom 16.01.2017

„Barrierefreies SH: Ein Weg mit Hindernissen?“

Beitrag auf NDR.de vom 16.01.2017

„Ob in Bahnen und Bussen, ob in öffentlichen Gebäuden und Wohnungen, auf Straßen, in Geschäften oder in Medien: Überall gibt es Barrieren für Menschen mit Behinderung.“


Beitrag vom 08.04.2016

„Freie Umarmungen für alle“

Beitrag auf SHZ.de vom 08.04.2016

„24 Teilnehmer zählen zu der munteren Gruppe, die bei einem zehntägigen überregionalen Kursangebot im Landesförderzentrum für Sehen (LFS) in Schleswig zurzeit ihre schauspielerischen Talente ausprobiert.“


Beitrag vom 04.02.2016

Von hier an blind

Beitrag auf moinmoin.de vom 03.02.2016

„Das Projekt unter dem Titel „Von hier an blind“ wird vom Jugendzentrum Schleswig und dem Landesförderzentrum Sehen begleitet.“ (mehr …)


Beitrag vom 25.09.2015

Beruflicher Durchblick mit Lichtdusche

Beitrag auf SHZ.de vom 24.09.2015

„Wie das Amt Wilstermarsch einer jungen Frau mit Sehschwäche den Weg ins Berufsleben ebnet.“


Beitrag vom 12.09.2015

Patronin aus Bayern fürs Landesförderzentrum Sehen

Beitrag auf SHZ.de vom 12.09.2015

Am 11. September besuchte Frau Verena Bentele, die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen, das Landesförderzentrum Sehen, Schleswig.


Beitrag vom 26.05.2015

Jakob Muth-Preis 2015 für das LFS

Das Landesförderzentrum Sehen, Schleswig (LFS) ist in diesem Jahr Preisträger des Jakob Muth-Preises für inklusive Schulen geworden. Projektträger dieses Preises sind die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen Verena Bentele, die Bertelsmann Stiftung und die Deutsche UNESCO-Kommission.

(mehr …)


Beitrag vom 18.04.2015

Erstes Blindenfußball-Wochenende in Schleswig-Holstein

Beitrag im Amtlichen Mitteilungsblatt des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes vom 17.04.2015

„Blindenfußball ist eine geile Sportart, die jedem Spaß macht“, sagt Wolf Schmidt, Trainer der Blindenfußball-Mannschaft des FC St. Pauli, der mit seinem Trainerstab das Blindenfußball-Wochenende vom 28. bis 29. März in Malente anleitete.


Beitrag vom 30.03.2015

Fußball im Dunkeln

Beitrag auf SHZ.de vom 29.03.2015

Erstes Blindenfußballwochenende in Malente mit elf sehbehinderten Kindern, Eltern und Geschwistern aus Schleswig-Holstein.


Beitrag vom 29.03.2015

Blindenfußballwochenende im Uwe Seeler Fußball Park

Der NDR berichtete in einer Online-Reportage über das vom LFS und dem SHFV organisierte Blindenfußballwochenende im Uwe-Seeler-Fußballpark Malente.


Beitrag vom 19.03.2015

Blinde und sehbehinderte Kids trainieren mit Profis

Beitrag auf FL-Arena.de vom 18.03.2015

Sehbehinderte und blinde Kinder und Jugendliche trainieren bei einem Fußballwochenende in Malente unter Anleitung der Trainer vom FC St. Pauli.


Beitrag vom 05.02.2015

Einfalt – Die große Show der Vielfalt

Beitrag auf SHZ.de und kn-online.de vom 04.02.2015

Die Schleswiger-Nachrichten und die Kieler Nachrichten berichteten über die gelungene neue Theateraufführung am LFS.


Beitrag vom 02.11.2014

Blind und mobil: Täglich drei Stunden im Bus unterwegs

Beitrag auf SHZ.de vom 01.11.2014

Morgens um vier klingelt bei Jacqueline Thiele aus Flensburg der Wecker. Früh macht sich die Verwaltungsangestellte auf den Weg zur Arbeit, pendelt täglich mit dem Bus zu ihrem Arbeitsplatz im Landesförderzentrum Sehen in Schleswig.


Beitrag vom 08.10.2014

Sehbehinderte Schüler zu Gast im Autohaus

Für Schüler gilt, sich frühzeitig durch ein betriebliches Praktikum beruflich zu orientieren. Auch für Jugendliche mit Sehbehinderung oder Blindheit stellt sich die Frage nach einem geeigneten Praktikumsplatz, und sie erhalten dabei Hilfe aus Schleswig. (mehr …)


Beitrag vom 06.10.2014

Wer kann am besten nach Gehör spielen?

Beitrag in den Lübecker Nachrichten Online (LNO) vom 04.10.2014

300 Besucher kamen zum Fest des SportsCamp Trappenkamp mit sehgeschädigten Kindern und Jugendlichen.


Beitrag vom 02.06.2014

Theater als Rückblende zum Film: Eine etwas andere Liebesgeschichte

„Das Leben ist nichts für Feiglinge“ – Beitrag in der Waldeckischen Landeszeitung – Frankenberger Zeitung vom 31.05.2014

„Später absenden“ ist die häufigste Wendung in der von Karl Eibl in Szene gesetzten Theaterproduktion von „Das Leben ist nichts für Feiglinge“ der Theatergruppe des Landesförderungszentrums Sehen, Schleswig.

(mehr …)


Beitrag vom 27.05.2014

Schnalzend die Welt entdecken

Artikel aus der Online-Ausgabe der SHZ vom 27.05.2014

Der Amerikaner Daniel Kish hat das System der menschlichen Echo-Ortung perfektioniert: Jetzt gab er in Schleswig sein Wissen an blinde Schüler weiter.


Beitrag vom 12.03.2014

Berufliche Chancen für sehbehinderte Menschen

„Das Landesförderzentrum Sehen, Schleswig (LFS), unterstützt seit 1987 sehgeschädigte Jugendliche in Schleswig-Holstein in der Berufsbildung am Wohnort. In dieser Zeit hat sich die Vielfalt neuer Ausbildungsmöglichkeiten auf über 80 Berufsbilder…“ (Pressemitteilung Nr.021/2012 BfA)


Beitrag vom 12.02.2014

Blind auf der Bühne

Spielerisch Grenzen überwinden

Blinde und sehbehinderte Schüler zeigten gestern in zwei Aufführungen das Stück „Das Leben ist nichts für Feiglinge“.

Über die gelungene Theaterinszenierung berichtete der Schleswig-Holsteinische Zeitungsverlag (sh:z) in seiner Online-Ausgabe.


Beitrag vom 01.10.2013

Neues Kurshaus für 870.000 Euro

Am 28.09.2013 fand im Rahmen des 30-jährigen Jubiläum und dem Sommerfest des Verein zur Förderung sehgeschädigter Kinder und Jugendlicher in Schleswig-Holstein e. V. die Einweihung des Kurshauses statt. Der Staatsekretär im Ministerium für Bildung und Wissenschaft des Landes Schleswig-Holstein Dirk Loßack übergab dem Schulleiter des LFS‘ Josef Adrian den Schlüssel für das neue Kurshaus.

Darüber berichtete der Schleswig-Holsteinische Zeitungsverlag (sh:z) in seiner Onlinne-Ausgabe.

.


Beitrag vom 14.09.2011

Standing Ovations für die Aufführungen der „Geschichten, die das Leben schreibt“ in Düsseldorf

Am Mittwoch, den 14.09.2011 um 17:00 Uhr war es endlich so weit. Die 19 sehbehinderten und blinden Jugendlichen der Theatergruppe des LFS standen im Rahmen des bundesweiten Schultheaterfestivals „Schultheater der Länder“ als offizieller Vertreter Schleswig-Holsteins auf der Bühne des Jungen Schauspiels des Düsseldorfer Schauspielhauses. (mehr …)


Beitrag vom 20.09.2009

besser zusammen

KIEL. „besser zusammen“ – unter dieser Überschrift steht das „Jahr der inklusiven Bildung“ 2009 in Schleswig-Holstein, das Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave heute (20. Februar) in Kiel…“

2009 ist das „Jahr der inklusiven Bildung“ Erdsiek-Rave: Alle Kinder haben ein Recht auf hochwertige Bildung


Beitrag vom 13.06.2004

20 Jahre Staatliche Schule für Sehgeschädigte Schleswig

Rede der Ministerin für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Kultur Ute Erdsiek-Rave: 20 Jahre Staatliche Schule für Sehgeschädigte Schleswig „Schleswig-Holstein setzt Maßstäbe. Das könnte auch das Motto sein für diese Schule. Vor 20 Jahren ist sie – als „Schule ohne Schüler“ – eröffnet worden. Damit wurde…“



Nach oben