GermanEnglishDanishTurkishRussianArabicPolish


Schulalter

In Schleswig-Holstein werden Schülerinnen und Schüler mit Sehbehinderung oder Blindheit sowie mit zusätzlichen Beeinträchtigungen individuell unterstützt und beraten.

Grundlage der Arbeit des LFS ist die Kooperation mit den Schülerinnen und Schülern sowie allen Personen, die zum Umfeld gehören. Dazu zählen neben den Eltern Lehrkräfte, Schulleitungen, Schulaufsicht und andere Fachkräfte. Sowohl in den allgemeinbildenden als auch den berufsbildenden Schulen berät das LFS u. a. zur Unterrichtsgestaltung, Hilfsmitteln, Nachteilsausgleichen und Förderplänen.

Förderzentren mit dem Schwerpunkt Geistige Entwicklung erhalten spezifische Beratung durch das LFS.

Ziel der Unterstützung ist es, alle Schülerinnen und Schüler mit Sehbehinderung oder Blindheit zu befähigen, ihren schulischen und sozialen Alltag selbständig zu gestalten.